UNSERE HALTUNG ZUR COVID 19 IMPFUNG

Wir sind beide dreifach geimpft, weil wir so einen sinnvollen Beitrag zur Eindämmung der Pandemie leisten wollen, wir uns selbst, aber auch alle anderen schützen möchten. So können wir auch unsere schamanische Arbeit weitgehendst sicher weiterführen.

Wer uns kennt, weiß, dass wir in vielen Bereichen quer denken und über einen großen Widerspruchs- und Widerstandsgeist verfügen! Die persönliche Freiheit ist ein ganz großes Gut für uns und Toleranz sowie selbstverständlich.

Wir sind aber jetzt in einer Situation angelangt, wo das Beharren auf persönliche Freiheit und Empfindlichkeiten an seine Grenzen gestossen ist. Wir haben auch eine Verantwortung für das Große Ganze, somit auch für unser Gesundheitssystem und die Menschen, die dort bis zur Erschöpfung seit Monaten durchhalten. Diese Entscheidung hat, anders als eine Zecken- oder Grippeimpfung, eine Auswirkung nicht nur für den Einzelnen, sondern für alle. Sich impfen zu lassen verstehen wir als Akt der Solidarität.

Natürlich hilft uns unsere spirituelle Ausrichtung, trotz Lockdowns und Aufregungen im Außen, innerlich in unserer Mitte zu bleiben, unsere Abwehrkräfte stärken wir mit diveren Kräuterhelfern und Spaziergängen mit unserer Akicita, gegen eine schwere Covid 19 Ansteckung schützt aber nur die Impfung, eine andere Idee haben wir auch aus schamanischer Perspektive dazu nicht.

Nehmt die Möglichkeit zur Impfung wahr, auch schon vor der Impfpflicht! Fürs große Ganze und die, mit Sehnsucht erwartete Normalität, danke!

Walpurga & Mike