Ayahuasca - Ritualablauf

Ritualablauf:

Mittwoch  (gilt für zwei und dreitägige  Rituale): Intensive Reinigung mit dem Mapacho-Tabak-Gebräu, entspanntes Ankommen und Heranführung an das Ayahuasca-Thema. Dieses Reinigungsritual ist die optimale Vorbereitung, um für das Ayahuasca-Ritual bereit zu werden: Reinigung an Körper, Geist und Seele!

Donnerstag: Beginn der Ayahuasca-Zeremonie (in den Sommermonaten verbringen wir die meiste Zeit in unserem kleinen, aber feinen Gärtchen! Einführung in die schamanische Trancereise – erlernen schamanischer Trancetechniken aus dem schamanischen Grundkurs, Kennenlernen des persönlichen Kraftieres, Raum für individuelle, persönliche Themen.

Einführung in die Nachtzeremonie:

Verteilung des Ayahuascatrankes, Gebete an die Meisterpflanze (Spirit von Ayahuasca), Reise in die visionäre Welt, Katharsis (Reinigung), gegebenenfalls Auslösen von Erbrechen, Extraktion von Krankheitsursachen; der Schamane/die Schamanin ist spirituell und mental mit dem/der KlientIn verbunden und kann – wenn erforderlich – den/die KlientIn beim Auflösen des anstehenden Themas in der Trancereise unterstützen; der/die eigentlich Agierende ist der/die KlientIn.

Freitag: Frühstück im Sinne der Ayahuasca-Diät, Nachbesprechung der Zeremonie, Ende des zweitägigen Rituals.

Ruhephase, auf die Gruppe abgestimmte Inputs, z.B. über Jahreskreisfeste, Tantra, Schamanismus,… Nachtzeremonie wie oben.

Samstag: Frühstück im Sinne der Ayahuasca-Diät, Nachbesprechung der Zeremonie und Integration in den Alltag. Ende: ca. 10.00 Uhr

Ayahuasca
Ayahuasca-Ritual

Unsere Leistungen: