Jahreskreisfeste online

Verwurzelt im Alten Wissen sind wir trotz Entfernung im Herzen verbunden!

Seit nunmehr 17 Jahren feiern wir in unserer schamanischen Praxis SPIRIT & VISION die Jahreskreisfeste in Wien, bis auf wenige Corona Ausnahmen immer live, persönlich, in der Natur, in der Gruppe.

Die Zeiten haben sich vielfach geändert, neue technische Möglichkeiten drängen sich förmlich auf, sie zu nützen, um miteinander und auch über die Ferne gemeinsam in Verbindung zu sein. Oft bin ich nach einer online Möglichkeit gefragt worden, lange habe ich mich geziert, nun ist es soweit!

Der Jahreskreis selbst ist seit Urzeiten der Selbe: Vom Sähen im Frühjahr, vom Wachsen im Sommer, vom Ernten im Herbst bis zur Ruhephase im Winter. Immer lädt uns der Jahreskreis und die damit verwobenen Jahreskreisfeste ein, innezuhalten, uns unserer Wurzeln zu besinnen, unsere persönlichen Themen im Lichte des Jahreskreisfestes zu betrachten und zu klären, Brauchtum und Traditionen wieder zu verstehen, das alte Göttinnenwissen wieder zu beleben.

Acht mal im Jahr möchte ich dazu alle Frauen von nah und fern zu den online Jahreskreisfesten einladen! Über meine Bücher, über Facebook und instagram, über die Ritualssets, über unsere Ayahuasca Rituale sind so viele Kontakte entstanden, ich freu mich sehr, wenn ihr diese Möglichkeit, miteinander online zusammen zu sein, die Qualtiät des Jahreskreisfestes zu spüren, ein Ritual zu feiern, gerne annehmt.

Unsere online Jahreskreisfeste werden etwa zwei Stunden dauern, in der ersten Stunde nehme ich euch mit zu den Hintergründen und zur Mythologie, erzähle von Traditionen und Bräuchen, ich erzähle vom Alten Wissen über die Göttin und ihren Gefährten und wie dieses Wissen auch von den Kirchen übernommen wurde und wie wir es heute leben können!

Anschließend vertiefen wir dies in einem kleinen persönlichen Ritual, einer angeleiteten Phantasiereise, Meditation oder ähnlichem.

Die letzte halbe Stunde gehört dem Austausch, dem Nachklingen lassen, es ist die Möglichkeit Fragen stellen und eine Tasse Tee/Punsch/Waldmeisterbowle miteinander trinken.

Beachte auch unsere Präsenzangebot zu den Jahreskreisfesten in Verbindung mit einer Fliegenpilz Zeremonie in Wien.

Weitere Informationen findest du ganz am Ende der Seite!

Folge mir auch auf Facebook, dort findest du immer aktuelle Beiträge und Rezepte!

SOMMERSONNWENDE - LITHA - MITTSOMMER

Dienstag, 18. Juni 2024, 19 Uhr - 21 Uhr - Zoom online

Am Höhepunkt angelangt!

Wir haben den Höhepunkt des Jahres erreicht, wir feiern den längsten Tag und die kürzeste Nacht, die Mittsommernacht. Die Sonne mit ihrer Kraft steht im Zentrum unserer Feierlichkeiten, sie ermöglicht das Leben und das Wachstum. Wir danken für das Wachstum und die Fülle rundherum und ebenso in uns selbst!
 
Drei Tage und Nächte steht die Sonne still, vom Sonnwendtag am 21. Juni bis zum Johannitag am 24. Juni, für unsere Vorfahren waren das heilige Zeiten. Ich nehme euch mit zu den Mythen, Göttern und Göttinnen, Bräuchen und Traditionen der Mittsommerzeit, wir erkunden die Magie der typischen Sonnwendpflanzen, wie den Beifuss, das Johanniskraut, die Königskerze, das Eisenkraut uvm.
 
Es ist die richtige Zeit, um unsere eigenen Projekte umzusetzen, konkrete Entscheidungen zu treffen und unsere Wünsche zu manifestieren. Wir nützen eine Zielscheibe dazu, unsere Themen zu manifestieren!

Deine Vorbereitung: Zielscheibe (kommt online zum Ausdrucken)

Räucherempfehlung: Sandarak, Copal, Alantwurzel, Lindenblüten, Beifuß, Johanniskraut

Beitrag: € 40,00 inkl. online-Skriptum mit zahlreichen Texten

Sommersonnwende
Räucherbüschel

SCHNITTERINNENFEST - LUGHNASAD - LAMMAS - KRÄUTERWEIHE

Samstag, 27. Juli 2024, 18.00 - 20.00 Uhr - Zoom online

Die Schnitterin zieht übers Land, mit ihrer goldenen Sichel in der Hand!

Die Kräuter und das goldgelbe Korn werden geschnitten. Wir feiern das Ende der Getreideernte, auch auf den Feldern und Im Garten wächst alles heran.

Den richtigen Zeitpunkt dafür zu finden ist die Kunst, ebenso für die Themen unseres Lebens, die „abgeschnitten“ werden müssen. Was braucht in unserem Leben eine klare Ausrichtung?

Wir sammeln Kräuter und binden heilkräftige Kräuterbuschen, wir backen Gebildbrote, mit der Sichel werden „alte Zöpfe“, die aus Getreide oder Gräsern geflochten werden, abgeschnitten. Wir genießen Getreidezubereitungen, sowie Köstlichkeiten aus rot-schwarzen Beeren.

Die rote Göttin hat schon Aspekte der schwarzen Göttin angenommen, weshalb rot-schwarz als Dekorationsfarben sehr stimmig sind, dazu Getreideähren, Sonnenblumen und eine Sichel.

Deine Vorbereitung: ein Büschel Getreide oder lange Gräser, dein persönliches Schneidewerkzeug (Sichel, Schere, Messer,…)

Räucherempfehlung: Weihrauch, Salbei, Föhre, Johanniskraut, Schafgarbe, Ringelblume

Beitrag: € 40,00 inkl. online-Skriptum mit zahlreichen Texten

Schnitterin online
Schnitterin

MABON - HERBSTTAGUNDNACHTGLEICHE - ERNTEDANK

Samstag, 21. September 2024, 18.00 - 20.00 Uhr - Zoom online

Die dunkle Jahreszeit beginnt mit einem Erntedankfest

Mit der Herbsttagundnachtgleiche treten wir in die dunkle Hälfte des Jahres ein. Noch fühlt sich alles sehr ausgewogen an, aber bald werden die Nächte immer länger und die Tage kälter.

Es geht um Erntedank, wir danken für all die Gaben aus Feld und Flur, ebenso für unser persönliches Wachsen und Reifen. Wir lassen los, was nichts geworden ist, es kommt auf den Kompost und so wieder zurück in den ewigen Kreislauf von Werden und Vergehen.

Wir legen aus den Gaben ein Erntedankmandala, schreiben auf ein Blatt, was wir loslassen möchten und übergeben dieses dem Wasser oder dem Feuer.

Wir erfreuen uns an der herbstlichen Fülle und genießen Zubereitungen aus Kartoffeln, Äpfeln, Weintrauben und Wildgerichte. Herbstliche Farben, insbesondere Violett passen zu diesem Jahreskreisfest, dazu Früchte und Gemüse im Füllhorn, Weintrauben, Getreidebüschel und Efeuranken.

Deine Vorbereitung: einige Herbstfrüchte

Räucherempfehlung: Lärchenharz, Styrax, Hagebutte, Goldrute, Beifuß, Sonnenblumen

Beitrag: € 40,00 inkl. online-Skriptum mit zahlreichen Texten

S. 94 Füllhorn
Mabon

SAMHAIN - HALLOWEEN - AHNENFEST

Dienstag 31. Oktober 2023, 19.00 Uhr - 21.00 Uhr - Zoom online

Verbunden mit den Ahnen ins Neue Jahr

Die stille und dunkle Jahreszeit beginnt, die Kräfte der Pflanzen haben sich tief ins Erdinnere zurückgezogen. Der Oktober verzaubert uns oft noch mit wunderschön buntem Laub und ganz schnell stehen im November die Bäume kahl und nackt vor uns. Die Natur verweilt in der Dunkelheit und sammelt Kräfte für den nächsten Jahreszyklus. Unsere Ahnen sind uns in dieser Überganszeit besonders nahe, deshalb gedenken wir unserer Verstorbenen und bitten um ihre Unterstützung in dieser Zeit, wo die Wand zwischen den Welten besonders durchlässig ist.

Es ist Zeit bei uns selber Einkehr zu halten und uns aus dem geschäftigen Getriebe etwas zurück zu ziehen. Was darf in unserem Inneren sterben, um Platz für Neues zu machen?

Wir besuchen unsere Verstorbenen am Friedhof, wir teilen Erinnerungen und Geschichten über unsere Ahnen, wir räuchern für sie und entzünden eine Kerze.

Als Speisen kommen bei diesem Jahreskreisfest Kürbisgerichte auf den Tisch, ebenso ehren wir durch Holunderbeeren Zubereitungen die Frau Holle. Wir backen einen Allerseelenzopf, der uns an die dreifache Göttin erinnert.

Die Farben von Samhain sind schwarz, grau, orange, als Dekoration passen Efeu und Eibe, Kürbisse und Herbstlaub, Kristall- und Tierskulls.

Deine Vorbereitung: eine (Grab)kerze und Bilder, Erinnerungstücke deiner Ahnen und Verstorbenen. Räucherempfehlung: Weihrauch, Myrrhe, Beifuß, Salbei, Holunderblüten, Schwarze Hagebutten

Beitrag: € 40,00 inkl. online Skriptum mit zahlreichen Texten

Samhain online
Samhain

WINTERSONNWENDE - JULFEST

Donnerstag, 21. Dezember 2023, 19.00 bis 21.00 Uhr - Zoom online

Begrüßung des neugeborenen Lichts

Die längsten Nächte des Jahres bringen das Lichtkind wieder zurück! In vielen vorchristlichen Religionen wurde das gefeiert, genauso, wie es jetzt die zentrale Weihnachtsbotschaft ist. Es folgen die „geweihten Nächte“, die magischen Raunächte, das kleine Lichtkind muss behütet und umsorgt werden, mit Räucherungen ehren wir Frau Percht oder Frau Holle, sie behüten die Seelchen von Menschen, Tieren und Pflanzen und bringen sie im Frühjahr wieder zurück!

Weihnachten ist eine Zeit der Ruhe und Einkehr, der Besinnlichkeit, des Zusammenkommens im Familienkreis.

Die immergrünen Zweige der Nadelbäume und von Stechpalme und Mistel schmücken unser Zuhause, Lichtrituale, das Schmücken des Tannenbaums als Symbol für den Weltenbaum gehören zum Julfest.

Wir backen Gebildbrote in Form von Keksen, traditionell kommt ein Julbraten auf den Tisch, wir genießen Met, das Getränk der Götter.

Die Farben dieses Festes sind rot, grün und golden.

Deine Vorbereitung: ein Teelicht im Glas.

Räucherempfehlung: Weihrauch, Fichtenharz, Myrrhe, Alantwurzel, Rosenblüten, Mariengras, Mistel, Wacholder, Beifuß, Johanniskraut, Zimt, Gewürznelke

Beitrag: € 40,00 inkl. online-Skriptum mit zahlreichen Texten

Wintersonnwende online
Wintersonnwende online

IMBOLC - MARIA LICHTMESS

Samstag, 27. Jänner 2024, 18 Uhr - 20.00 Uhr - Zoom online

Im Bauch von Mutter Erde regt sich neues Leben

Das Leben kehrt zurück, der Tag ist spürbar um eine Stunde länger geworden, im Bauch von Mutter Erde regt sich das neue Leben. „Imbolc“ bedeutet „im Bauch“. Die Schafe bekommen ihre Lämmer, das erste Grün kommt ans Licht.

Imbolc ist der keltischen Göttin Brigid gewidmet, sie bringt Inspiration und Heilung. Mit ihr kommt das Licht wieder zurück, deshalb werden an Imbolc viele Kerzen entzündet bzw. auch geweiht.

So wie Mutter Erde mit ihren Samen schwanger geht, so dürfen uns auch wir unseren Projekten widmen und den Themen, mit denen wir schwanger gehen. Welche Visionen wollen heuer gelebt werden?

Wir binden Brigid Wheels aus Stroh oder Binsen, wir genießen Zubereitungen aus Schafmilch oder Schafkäse, ebenso gebackene Brigid Wheels und erste grüne Wildkräuter.

Die Farben zu Imbolc sind weiß und silber, als Dekoration eigenen sich Schneeglöckchen oder Christrosen, weiße Kerzen und Brigid Wheels.

Deine Vorbereitung: eine weiße Kerze

Räucherempfehlung: Fichtenharz, Copal, Föhre, Mistel, Salbei, Beifuß, Birkenblätter und -rinde, Johanniskraut, Königskerze, Minze, Gänseblümchen

Beitrag: € 40,00 inkl. online-Skriptum mit zahlreichen Texten

Imbolc
Imbolc online

OSTARA - FRÜHLINGSTAGUNDNACHTGLEICHE

Mittwoch, 20. März 2024, 19.00 - 21.00 Uhr - Zoom online

Das Leben kehrt zurück!

Wir feiern das erneute Wachstum und dass die Fruchtbarkeit wieder ins Land zieht. Alle werden davon mitgezogen: Pflanzen, Tiere und auch wir Menschen! Äußerlich ist die neue Wachstumskraft oft noch gar nicht so sichtbar, aber in der Erde, in den Knospen, wartet alles auf Entfaltung. Tag und Nacht sind gleich lang, nun werden die Tage wieder länger. Der Frühlingsbeginn ist eine Zeit der Balance, zugleich riecht es nach Aufbruch und Neubeginn.

Samen werden gesät, genauso wie unsere eigenen Visionen keimen und wachsen dürfen und sichtbar werden.

Beim Ostara Ritual nehme ich euch zum Grünen Mann und seinen vielfältigen Erscheinungen, zum Motiv des dreifachen Hasen und vertiefe mit euch die Bedeutung der Ostarasymbole. Wir sähen die Samen für das neue Jahr!

Der Jahreszeitentisch ist mit den ersten Märzenbechern und Primeln in Gelb geschmückt, auch frühlingshaftes Grün erfreut das Auge oder sanfte Pastellfarben.

Deine Vorbereitung: ein Topf mit Erde und (Blumen)samen

Räucherempfehlung: Sandarak, Rosenweihrauch, Veilchen,  Schlüsselblume, Gundelrebe, Weide

Beitrag: € 40,00 inkl. online-Skriptum mit zahlreichen Texten

Ostara online
ostara online

BELTANE - WALPURGISNACHT - MAIFEST

April 2025, 18.00 - 20.00 Uhr - Zoom online

Das Bauch- und Busenfest der Mutter Erde!

Der sinnenfreudige Mai zieht uns in den Bann! Alles blüht und wächst und duftet, wie sonst nie im Jahr. Mutter Erde und Vater Sonne feiern Hochzeit! Die Göttin vereinigt sich mit dem Grünen Mann als Symbol für die Fruchtbarkeit, die ins Land zieht. Es geht um Lust und Sinnlichkeit, um unser eigenes Frausein und Mannsein.

Diese Symbiose zwischen männlich und weiblich drückt der Maibaum aus, in anderen Landesteilen werden Birken mit bunten Bändern geschmückt. Auch wir schmücken uns zu den Tänzen von Beltane mit Birkenkranz, Weißdornbüschel und bunten Bändern.

Die Farben der Mainacht greifen das Rot der fruchtbaren Göttin und das Grün des Grünen Mannes auf. Blühende und duftende Zweige vom Weißdorn, die Maibowle mit Waldmeister, sowie saisonaler Spargel, Erdbeeren, Rhabarber passen als Speisen für eine sinnliche Walpurgisnacht.

Deine Vorbereitung: bunte Bänder, Weißdornbüschel

Räucherempfehlung: Sandarak, Styrax, Rosenblüten, Waldmeister, Labkraut, Holunderblüten, Beifuß

Beachte auch das Webinar WALPURGISNACHT & PFLANZENZAUBER am  Fr 19.  April 2024, 19 Uhr

Info! Kombipreis mit dem online Jahreskreisfeste zu Beltane: € 60,00 statt € 70,00

Beitrag: € 40,00 inkl. online-Skriptum mit zahlreichen Texten

Beltane online
beltane online

Informationen

Beitrag pro Jahreskreisfest: € 40,00 inkl. online Skriptum und zahlreiche Texte

Beitrag für alle acht Jahreskreisfeste: € 280,00 statt € 320,00 inkl. online Skriptum, zahlreiche Texte und Austausch in einer WhatsApp Gruppe

Technische Voraussetzung: Internetzugang, am Smartphone lade die zoom App herunter, am Notebook oder PC braucht nur der Zoom-Link geöffnet werden. Wir feiern ein Ritual, deshalb wir es keine Aufzeichung geben. Zum Nachlesen bekommst du ein Skriptum per Mail zum Ausdrucken! Bitte die Kamera einzuschalten, ich rede nicht mit einen leeren PC. Bei Meditationen, Phantasiereisen und dergleichen kann  die Kamera vorübergehend ausgeschaltet werden.

Vorbereitungen und Räucherempfehlungen: für jedes Jahreskreisfest kannst du dich persönlich mit meinen Empfehlungen gut vorbereiten, die Harze und Kräuter verstehen sich aus Auswahlmöglichkeit!

Mein Buch „Die acht Jahreskreisfeste. HIntergründe – Tradtionen – Rituale. Verwurzelt – genährt – verbunden!“ empfiehlt sich zur Vorbereitung und Vertiefung.

Anmeldung + Bezahlung mittels Überweisung bis am Vortag des Jahreskreisfestes!

Leitung:
Mag. Walpurga Fajalla Zellinger
Drogistin, Theologin, Ritualleiterin, KräuterSchamanin, Autorin