Erfahrungsbericht 4 von Peter 59 J., Innsbruck, A,

Lieber Mike, liebe Walpurga, ja habe mir ein neues Toilettetascherl zugelegt und bin nach Asien abgepascht. Wo ich jetzt endlich Zeit finde, zu reflektieren und zu verarbeiten. Mutter Ayahuasca hat es wirklich gut mit mir gemeint und mich fuer das ausgedehnte Fasten belohnt: Am ersten Tag hat sie mir meine Krafttiere und neue spirituelle Einsichten vermittelt. Und am zweiten Tag (wie gewuenscht), meinen Koerper auf Vordermann gebracht: Die Hueft-(und Kreuz)schmerzen sind fuer 2 Wochen ganz verschwunden. Ich habe es bei der Schlussrunde nicht erwaehnt, aber Mutter ist am 2. Tag in meinem Koerper geblieben – Gabriel ist es aufgefallen. Vermutlich ist der spaeter wieder konsumierte Alkohol Schuld, dass die Wirkung nachgelassen hat. Ist ein Grund, wieder einmal bei Euch vorbeizuschauen und die Wirkung aufzufrischen. Noch einmal herzlichen Dank fuer Eure einfuehlsame Begleitung und alles Liebe,  Peter

Innsbruck, 28.02.2012

Teilnehmer(in) hat am Feb.28 2012 am Ayahuascaritual teilgenommen.

Menü schließen